Propädeutik

Heavy

Gut dass das hier nie jemand ernsthaft gelesen hat. Hab in einigen Texten schon manchmal ziemlich krass meine depressive Ader gezeigt...Bitter Sweet Melancholy und so...

Wollte den Blog grade eigentlich löschen,kann mich aber nicht von den Texten trennen.Nicht irgendwie weil sie gut sind,im Gegenteil das meiste ist meiner Meinung nach literarisch ziemlich großer Crap.Sondern weil ich in einigen von den Dingern meine Gefühle wörtlicher verfasst habe als ich es im Gespräch je hätte tun können.Schockiert hat mich aufjedenfall der allgemeine Tenor der Hilflsosigkeit der sich in den Texten immer wiederfinden lässt.Aus meiner aktuellen Sicht wirkt das Alles ziemlich überdramatisiert,(obwohl ich immer noch mit mir zu kämpfen hab,aber auf anderen Ebenen.)

Was ich sagen wollte ist,dass ich diesen Blog als Art verschrobenes Gonzo-Tagebuch sehe und mir selten darüber einig bin ob ich diesen der Öffentlich zugänglich lassen sollte oder ihn einfach nur privat für mich schreiben sollte.Je nach Tagesform ist das hier entweder Selbsttherapie oder versuch des Künstlerischen Ausdrucks.Das eine Contra das andere Pro für den Austausch dieses Blogs mit der Welt.

Für jetzt hab ich mich dazu entschieden zumindest ein paar Karten offenzulegen und hier mal wieder Wöchentlich was reinzuschreiben.

Dieser Post wurde gesponsert von Procrastination Inc ...heute auf der Agenda "Klausur lernen" 

13.7.14 15:51, kommentieren

saturday night fever,
filled with bitter sweet melancholy
maybe it's full of irony
maybe it's wasted
maybe it's 4 ever
whatever ;-)

4.2.12 17:33, kommentieren

How to philosophy,without logic

Mitten in der Nacht bin ich wach

und denke

denke um nicht durchzudrehen

der Philosoph in mir hat pause

er meint er hätte etwas länger urlaub

Dystopie,Misantropie und Nihilsmus

was bedeuten diese Worte

Er weiß es nur zu gut

 

Vielleicht schaff ichs ja 

so irgendwie,die Welt zu verstehn

Komm lass uns Tanzen gehn 

 

8.10.11 23:03, kommentieren

Ich sitz in einem Raum,und verhandle mit Ihm,Ich schaue ihm tief in die Augen,er lacht.Die Karten werden gemisch und verteilt,vielleicht ist dieses meine letzte Hand.Er blickt nach oben und mustert die Beleuchtung."-Was geht in ihm vor!?"Ich gucke unauffälig auf seinem vor ihm aufgetürmten Chipstapel,er liegt mit 3000 chips vorn.Ich höre nur noch das Klappern von seinem Chips,welches er mit den Fingern erzeugt  und meinen eigenen Puls.Wir beide begutachten unsere Karten,gegenseitig vertieft in den anderen um auch nicht die winzigste  Reaktion zu verpassen.Er kann sich ein Lächeln nicht verkneifen.ALL IN nehmen meine Ohren war,ich kann nichts anderes als callen, was ich kleinlaut dan ausspreche...Der Dealer deckt die Karten auf und ich verliere...Alles

Ich hab mit dem Teufel karten gespielt

Alles verlorn

Nach diesem Tag hab ich sehr oft über mein Leben philosophiert

wie wärs wohl geworden`?

Ich hätts nochmal getan

Ich hatte nie eine Chance

Deswegen konnte ich nie verliern

 

 

8.10.11 22:11, kommentieren

Sozialdemokratischer Anarchistenwahnsinn

Ein gescheiterter Sozialdemokratischer Weltverbessrer

Wir sind an den Punkt gelangt

uns erklären zu müssen

haben zu oft sitzungen vertagt 

zu oft nich nachgeharkt,nachgefragt,nichtsgesagt;:....

 

 

ich kommentiere den vorherigen teil

weil ich inzwischen mitten unter euch verweil

ich befinde mich in der lage zu sein 

die Situation zu rechtfertigen

Die vergangene Meuterei zu erklären

Revoltuion,Kontrarevolution der Gang der Zeit 

Wir stehn vor einer Misäre

Die Welt mag untergegangen sein

2 Mal;

 

Die Situation war prekär 

und wir in der enge

hätte keiner die entscheidung getroffen 

wär die chose vorzeitig zu ende

also gingen wir

raus aus dem Boxring

rein in den Bundestag

gründeten eine große Koalition

und signierten unsern Untergang

Politik 1

Wir 0

 

Die Basis hat Träume die

keiner auch nur zu träumen mag 

unsere Parteiführung;Verbrecher

dies zu verjagen galt:

Wir sind noch dabei

 

Kameraden erhebt euch

ein letztes Mal

Wir sinken !!!

8.10.11 21:57, kommentieren